Beamer – große Bilder wie auf der Kinoleinwand

BeamerWenn das Bild des Fernsehers, Computermonitors oder Laptops einmal zu klein wird – beispielsweise bei einer Präsentation vor einer großen Gruppe oder zum Ansehen eines Films mit vielen Freunden – kann ein Beamer für die Projektion eines größeren Bildes sorgen. Dafür muss der Beamer lediglich durch seine entsprechenden Anschlüsse oder alternativ über WLAN mit einem Fernsehgerät, Tablet oder Laptop verbunden werden, sodass das auf dem Endgerät gezeigte Bild von dem Projektor auf einer Leinwand abgebildet werden kann. Aufgrund dieser Funktion ist der Beamer für Heimkino Räume, aber auch in Konferenz- und Schulräumen heute kaum noch wegzudenken. Welche Hersteller Beamer anbieten und welche Vor- und Nachteile Sie beim Kauf in Betracht ziehen müssen, erfahren Sie in den nachfolgenden Absätzen.

Beamer Test 2016

Beamer Marken und deren Modelle

BeamerEs gibt einige renommierte Hersteller, die sich nach dem Beamer Vergleich auf hochwertige, zuverlässige und preislich angenehme Beamer Testsieger spezialisiert haben. Ob 4K Beamer, HD Beamer oder sogar ein erlebnisreicher 3D Beamer – bei den nachfolgenden Marken wird man selbst mit höchsten Ansprüchen sicher das passende Gerät für sich finden. Diese Hersteller sind nach so manchem Beamer Vergleich besonders beliebt:

  • Epson
  • Acer
  • BenQ
  • Optoma (bietet auch passendes Zubehör wie etwa eine ausziehbare Leinwand an)
  • Philips
  • NEC
  • Sony
  • LG
  • Panasonic
  • Sanyo
  • Dell
  • Casio
  • Hitachi
  • Mitsubishi
  • Medion
  • Canon
  • JVC
  • InFocus
  • Christie
  • Eiki

Natürlich unterscheiden sich die Beamer Testsieger dieser Marken teilweise enorm, ebenso wie deren Preise im Beamer Shop. Für etwas mehr als 200 Euro kann man allerdings schon einen guten Beamer günstig erhalten, sodass man sich den Erfahrungen nach gute Modelle auch mit knapperem Budget leisten kann.

Modell Beschreibung
Philips Modell PPX4835 – Mini Geräte mit toller Leistung Weil selbst ein bester Beamer oder guter Beamer ganz schön schwer sein kann, ist es nicht so einfach, diesen zu transportieren oder aber mit sich zu tragen. Daher gibt es auch mini Beamer oder sogenannte Taschenbeamer, die leichter sind, aber dieselbe Leistung bieten können sollen. Ein Beispiel für einen mini Beamer ist das Philips Modell PPX4835, bei welchem es sich um einen DLP Beamer mit SmartEngine und 350 ANSI Lumen handelt. Der HD Beamer ist für etwa 400 Euro erhältlich und zählt damit nach dem Preisvergleich zu den mittelpreisigen Modellen auf dem Markt. Die Bildschirmauflösung des DLP Beamer Modells von Philips beträgt satte 1280 x 720 Pixel, während man zwischen einem Projektionsabstand von 50 bis 500cm entscheiden kann. Es handelt sich hierbei also um einen Kurzdistanz Beamer. Der Taschenbeamer ist mit den Maßen 115 x 32 x 115mm so klein, dass er wirklich in Taschen wie etwa Jackentaschen oder den Aktenkoffer passen kann. Er lässt sich daher nicht nur ganz einfach mit zu Konferenzen bringen, sondern auch zur nächsten Party oder Feier.
Der BenQ Beamer W1070 – benutzerfreundlich und langlebig Wie Erfahrungsberichte zeigen, handelt es sich auch bei dem BenQ Beamer W1070 um ein bei Nutzern sehr beliebtes Modell. Das Gerät ist mit einem Preis von knapp 700 Euro zwar nicht gerade billig, dafür ist es aber als 3D Beamer einsetzbar und bietet Ihnen nicht nur Full HD, sondern auch sagenhafte 2000 ANSI Lumen Helligkeit. Die Beamerlampe ist also sehr leistungsstark, sodass das Bild kontrastreicher und schärfer erscheint und damit Ihr Heimkino-Erlebnis noch spannender gestaltet. Der integrierte HDMI Anschluss ermöglicht es Ihnen, dass Sie das Gerät kinderleicht an Fernseher oder Computer mit demselben Ausgang anschließen können. So manche Testberichte zeigen, dass das Gerät sehr leise arbeitet und zudem langlebig ist, was auch auf dessen Lampe zutrifft – daher ist es kein Wunder, dass so manche Empfehlung beim Beamerkauf auf dieses Modell fällt. Mit diesem Gerät können Sie zwischen einem Projektionsabstand von einem bis etwa 10 Meter auswählen, sodass das Gerät ideal für große Räume und auch dunkle Freiflächen geeignet ist.
ACER Beamer K137i – Schick und hochwertig Sucht man nach einem leistungsstarken und schicken LED Beamer, ist man mit dem ACER Beamer K137i bestens ausgestattet – das etwa 500 Euro teure Gerät lässt sich zwar nicht ganz günstig kaufen, erreicht dafür aber eine sehr gute Auflösung von 1290 x 800 Pixeln. Mit einer Helligkeit von etwa 700 ANSI Lumen zeigt sich der Kurzdistanz Beamer perfekt, um kleine bis mittelgroße Leinwände mit einer scharfen Projektion auszustatten. Wegen dem mit bis zu 3 Metern aber eher geringen Projektionsabstand ist der Beamer für Heimkino Erlebnisse weniger gut geeignet. Das Gerät kommt in der Farbe Weiß daher und ist daher an der Decke des Raumes nahezu unauffällig. Der ACER Beamer bietet dank HD ein gutes Bild und verfügt als LED Beamer auch über einen HDMI Anschluss durch den er sich mit anderen Geräten bestens verbinden lässt.

Vor- und Nachteile eines Beamers

Wer über das Beamer Kaufen nachdenkt, möchte meist größere Bilder erhalten, als die, die ein Fernseher bieten kann. Das kann entweder im eigenen Heimkino sein, wenn man mit vielen Freunden einen Film genießen möchte – oder aber, um Gruppen eine Präsentation oder Daten visuell näherzubringen. Mit einem Beamer wird dies möglich gemacht, da es inzwischen Modelle wie einen Full HD Beamer zu erwerben gibt, die eine angenehme Bildqualität und Auflösung bieten – doch lohnt sich das Beamer Kaufen für solche Zwecke auch wirklich? Wir berichten Ihnen nachfolgend über einige Vor-, aber auch Nachteile der beliebten Geräte.

  • Der wohl größte Vorzug von dem Projektor ist nach dem Beamer Test, dass Inhalte anderer Endgeräte größer dargestellt und damit auch für andere Personen gut sichtbar gemacht werden können.
  • Während selbst ein großer Fernseher oft noch viel zu klein ist, um viele Personen auf einmal unterhalten zu können, ist dies mit der Projektion eines Beamers nicht der Fall – denn die Projektionsfläche kann nahezu Kinoleinwand-Ausmaße annehmen und daher auch für ein Kinoähnliches Feeling sorgen.
  • Schließlich kann man auch Gäste und viele Freunde mit dem großen Bild unterhalten, aber auch auf wichtige Daten wie etwa bei Konferenzen oder Präsentationen aufmerksam machen.
  • Einfache Verbindung mit einem Computer, Laptop oder Tablet via WLAN.
  • Dazu muss man allerdings auch sagen, dass die Bildqualität eines Fernsehers deutlich besser ist und der Beamer zwar größere, aber nicht ganz so gute Bilder liefern kann. Obwohl es Full HD Beamer und HD Beamer mit verbesserter Auflösung gibt, wird die Projektion nie an das Fernsehbild herankommen können. Das liegt daran, dass bei ein einem Fernseher eine Lichtquelle direkt im Gehäuse sitzt, wodurch kontrastreiche, helle und scharfe Bilder entstehen. Bei einem Beamer wird die Qualität der Bilder nach dem Beamer Test abgeschwächt, woran der Abstand zwischen dem Gerät und der Leinwand schuld ist: auf dem Weg zur Leinwand kann Licht verloren gehen, was schwächere Kontraste und unscharfe Bilder zur Folge hat.
  • Für viele Nutzer ist das Kino-Feeling, das man mit einer großen Leinwand und einem riesigen Bild erhält, unbezahlbar.
  • Obwohl der Beamer in dieser Hinsicht sehr vorteilhaft ist, unterschätzen nach dem Beamer Test viele Nutzer die Folge- und Anschaffungskosten, die mit dem Erwerb und mit der Inbetriebnahme eines Beamers einhergehen. So benötigt man für die Nutzung des Beamers nach dem Beamer Test nicht nur eine entsprechende Leinwand, sondern auch eine Halterung und eine passende Sound-Anlage. Dieses Zubehör anzuschließen und mit dem Beamer zu verbinden, stellt sich auch nicht immer als ganz so einfach heraus.
  • Außerdem muss sichergestellt werden, dass der Abstand der Zuschauer zur Leinwand groß genug ist – denn je größer die Leinwand ist, desto größer muss die Entfernung des Betrachters sein, um ein gutes Bild genießen zu können. Das heißt im Umkehrschluss, dass Sie mittelgroße bis große Räume zur Verfügung stehen haben müssen, um ein gewisses Kino-Feeling aufzubringen und eine große Leinwand einbauen zu können.

Die Auswahl im Beamer Shop

Wenn man nach einem Beamer sucht, erscheint die Auswahl mit ihren technischen Daten oft etwas erdrückend – daher sollte man sich zu einem in Frage kommenden Angebot unbedingt beraten lassen, wenn man bei seinem neuen Videobeamer oder oder LCD Beamer und Laser Beamer keinen Fehlkauf machen möchte. Kann und möchte man sich vor Ort allerdings nicht informieren, kann man auch Prüfinstitute wie etwa die Stiftung Warentest nach Testberichten zu einzelnen Modellen befragen oder durchsuchen. Auch im Internet kann man Urteile und Bewertungen zu so manchem Epson Beamer oder Sony 4K Beamer vorfinden, die vielleicht hilfreich sind.

Tipp! Ob man sich nun für einen 4K Beamer, LCD Beamer oder Laser Beamer entscheidet – mit der richtigen Recherche kann man diesen Beamer günstig kaufen, aber auch das passende Zubehör gleich mitbestellen, wodurch man sich Kosten für den separaten Versand einspart. Welchen Beamer Sie nun wählen – sei es ein Epson Beamer oder ein Sony 4K Beamer – Ihr bester Beamer wird sicher für ganz neue Kino-Erlebnisse in Ihrem Zuhause sorgen, die Ihnen die Fahrt zum nächstgelegenen Kino abnehmen und auch Ihre Freunde oder Gäste unterhalten. Sie sind für Feiern und Partys ebenso gut vorbereitet, wie für den nächsten Blockbuster.