Empfang verbessern

Topfield ReceiverHaben Sie bei Ihrem Receiver immer wieder Probleme mit dem Empfang? Die Ursachen hier können sehr unterschiedlich sein, wenn es aber nichts Gravierendes ist, lässt sich das Problem selbst lösen. Beachten Sie aber, dass es auch davon abhängt, über welches Signal Sie Ihr TV-Programm empfangen. Leider ist die Suche oft sehr verzwickt und es lässt sich nicht herausfinden, weshalb der Empfang so schlecht ist.

Ursachensuche und –lösung

Empfang verbessernBei Sat-Empfang gehen Sie so vor:

  • Nutzen Sie die Empfangsanzeige in den Einstellungen Ihres Receivers. Während Sie an der Schüssel drehen, muss jemand auf die Anzeige schauen und darauf achten, ob der Empfang besser oder schlechter wird.
  • Die Empfangsanzeige sollte mindestens 80% Anzeigen, mehr wären sogar besser. Wenn die Empfangsquote zu niedrig ist, haben Sie das Problem, dass selbst Regen den Empfang stören kann.
  • Es gibt auch eine spezielle App zum Einstellen der Schüssel. Diese hilft Ihnen dabei, den idealen Winkel zu finden.
  • Vielleicht ist auch das Anschlusskabel zu lang. Je länger das Kabel ist, umso höher das Risiko, dass der Empfang darunter leidet. Wenn es Ihnen möglich ist, versuchen Sie die Schüssel so aufzustellen, dass der Weg zum Receiver relativ kurz ist und das Kabel somit nicht zu lang sein muss.
  • Ein Verstärker könnte Ihnen nützlich sein. Dieser wird verwendet, wenn das Kabel sehr lang sein muss. Er wird über einen eigenen Stromanschluss betrieben und verstärkt das empfangene Signal.
Variante Tipps
Kabelempfang
  • Prüfen Sie, ob alle Stecker richtig angeschlossen sind und auch fest sitzen.
  • Auch hier kann ein sehr langes Kabel Einbußen beim Empfang bedeuten. Deshalb versuchen Sie auch hier den Weg kurz zu halten. Sollte das nicht möglich sein, kann Ihnen auch beim Kabelanschluss ein Verstärker hilfreich sein.
  • Fragen Sie bei Ihrem Kabelanbieter nach, ob eine Störung bekannt ist und woran das Problem liegen könnte. Oftmals haben diese auch noch sehr gute Ideen und wissen vor allen Dingen bescheid, falls tatsächlich eine Störung vorliegen sollte.
Zimmer- oder Außenantenne
  • Beim Fernsehen via DVB-T kann die Wohnsituation ausschlaggebend sein. Wohnen Sie in einer Wohnung mit Wänden aus Stahlbeton oder im Erdgeschoss, kann es sein, dass der Empfang zu schlecht ist.
  • Setzen Sie einen Signalverstärker ein um den Empfang zu verbessern.
  • Elektrische Geräte können eine Zimmerantenne stören. Achten Sie darauf, dass diese nicht in der Nähe der Antenne stehen.
  • Versuchen Sie die Antenne anders auszurichten oder an ein Fenster zu stellen. Oftmals verbessert sich dort der Empfang.

Tipp! Weshalb der Empfang schlecht ist, muss leider während einer Suchaktion herausgefunden werden. Oftmals ist das nicht gleich ersichtlich. Sollten Sie keine Lösung finden, fragen Sie beim Hersteller Ihres Receivers nach. Dieser könnten Ihnen noch wertvolle Tipps geben.

Vor- und Nachteile eines Verstärkers zur Verbesserung des Empfangs

  • einfache Installation
  • bestens geeignet, wenn zwischen dem Receiver und Signalquelle ein sehr langes Kabel ist
  • Stromverbrauch

Neuen Kommentar verfassen