Heimkino Receiver – Grundstein für pures Entertainment

Heimkino ReceiverDer Markt der Unterhaltungselektronik hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Das Heimkino ist hierfür das beste Beispiel. Während wir uns früher mit einem relativ kleiner Fernseher zufrieden gaben, der den Stereo Sound über die integrierten Lautsprecher abgab, hat der heutige Standard damit herzlich wenig zu tun. Gigantischer Flachbild-Fernseher und eine Dolby-Surround-Anlage für satten Basssound sind gefragt. Dabei rücken auch immer mehr die Heimkino Receiver ins Rampenlicht, die die Rolle einer multimedialen Schaltzentrale übernehmen. Worauf Sie beim Kauf achten müssen und was diese Receiver leisten können, zeigt unser Heimkino Receiver Test.

Heimkino Receiver Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Welche Aufgabe übernimmt der Heimkino Receiver?

heimkino-receiver In vielen Wohnzimmern befindet sich ein wahres mehr modernster Unterhaltungselektronik. Angefangen vom großen Full-HD Fernseher, über ein üppiges Surround-System bis hin zu diversen Medienplayer, Spielkonsolen usw. Doch welche Rolle übernimmt dabei der Heimkino Receiver? Dieser darf als eine Art Mutterschiff angesehen werden, der im Zentrum des Ganzen eingesetzt wird und alle angeschlossen Medien wie Fernseher, Spielkonsolen, Medienplayer, Notebook mit den entsprechenden Signalen versorgt.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Im Handel gibt es allerdings eine Vielzahl von Heimkino Receivern, die zur Gruppe der AV Receiver gehören, zu kaufen. Doch worauf müssen beim Kauf bzw. Vergleich achten? Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig? Folgende Checkliste gibt Aufschluss und zeigt, wie Sie den besten Heimkino Receiver für Ihre Ansprüche finden. Stellen Sie sich am besten folgende Fragen:

  • Wie viele Lautsprecher sollen an den Heimkino Receiver angeschlossen werden?
  • Will ich mit dem Receiver ins Internet gehen?
  • Benötige ich eine integrierte Festplatte für Aufnahmen?
  • Welche Geräte sollen angeschlossen werden?
  • Brauche ich hochwertige optische Kabel oder reichen normale Chinch Audiokabel aus?
  • Wie viel Geld bin ich bereit auszugeben?

Wenn Sie all diese Fragen beantworten, können Sie beim Heimkino Receiver Vergleich besser abwägen, welches Gerät in Frage kommt. Schließlich hält der Handel verschiedene Receiver bereit, die Funktionen und Features wie Streaming Technologien wie Airplay (siehe Airplay Receiver), Netzwerkfähigkeit via WLAN (siehe Netzwerk Receiver) oder eingebaute Festplatten (siehe Festplatten Receiver) an Bord haben. Den Heimkino Receiver können Sie auch zusammen mit einem kompletten System kaufen, wobei das aber den Nachteil haben kann, dass die Kompatibilität der Anlage nach außen begrenzt ist und Sie nicht alle gewünschten Dinge damit ausführen können.

Nutzen Sie Testberichte zum Vergleich

Haben Sie sich im Vorfeld die notwendigen Gedanken gemacht und geklärt, was Sie mit dem Home Entertainment Receiver alles machen wollen, beginnt die Suche nach dem richtigen Gerät. Hierfür sollten Sie auch Testberichte zurate ziehen. Im Heimkino Receiver Test werden die Modelle u.a. bezüglich des gebotenen Funktionsumfangs oder der einfachen Bedienung und Installation getestet. Es ist nicht verkehrt, wenn Sie diejenigen Receiver ins Visier nehmen, die im Test besonders gut abgeschnitten haben oder sich für einen Heimkino Receiver Testsieger entscheiden.

Am weitesten sind übrigens die 5.1 Boxensystem verbreitet, wobei es natürlich auch andere Varianten wie 7.1, 9.1 oder gar 11.2 zu kaufen gibt. Doch im Normalfall sind Sie mit einem 5.1 Receiver, der 5 Boxen-Satelliten und einem Subwoofer (Tieftöner) unterstützt, bestens bedient und können somit im Wohnzimmer ein hervorragenden Raumklang erzeugen, der den Vergleich mit dem Kino nicht scheuen muss.

Auch auf Anschlüsse vom Heimkino Receiver achten

Wer zur Gemeinde der Gamer und Zocker gehört und dabei über die Playstation auch Blu-ray Filme schauen will, muss darauf achten, dass der Receiver fürs Heimkino über eine HDMI Schnittstelle und einen optischen Eingang verfügt. Zwar können Audio-Signale über beide Kanäle übermittelt werden, doch im Test zeigt sich immer wieder, dass das optische Kabel deutlich hochwertiger ist und Sie sich auf glasklaren Sound in bester Manier freuen dürfen. Das gilt übrigens auch für die meisten Blu-ray Player. Hat der Player einen Anschluss für ein optisches Kabel, sollten Sie unbedingt diesen Kanal für die Übertragung nutzen.

Tipp! Für alle anderen Geräte wie normale DVD Player, die an den Heimkino Receiver angeschlossen werden, ist dagegen die Standard-Verbindung über die beiden Audio Chinch Kabel absolut ausreichend.

Onkyo Pioneer Denon
Gründungsjahr 1946 1938 unbekannt
Besonderheiten
  • japanischer Hersteller
  • Hersteller von Unterhaltungselektronik
  • Firmensitz in Japan
  • weltweit bekanntes Elektronikunternehmen
  • Profi im Bereich der Heimkino-Produkte
  • japanisches Unternehmen

Vor- und Nachteile eines Heimkino Receivers

  • beste Darstellung
  • für Blu-Ray-Filme geeignet
  • Anschluss der Playstation
  • teils hohe Preise

Unser Shop bietet große Auswahl, günstige Preise, schnellen Versand

Im Shop von receiver.de finden Sie eine große Auswahl an Receivern fürs Heimkino. Angefangen vom günstigen Einsteigermodell bis hin zum kostspieligen High-End-Gerät mit umfangreicher technischer Ausstattung. Vergessen Sie nicht, dass ein großer Funktionsumfang von vielen Endverbraucher zwar gewünscht, aber nur selten auch vollkommen ausgereizt wird. Daher im Vorfeld klären, was Sie unbedingt brauchen und worauf Sie beim Heimkino Receiver verzichten können. Da wir eine professionelle Shop Kooperation mit dem Online Händler Amazon betreiben, können wir Ihnen neben der umfangreichen Auswahl auch noch günstige Preise anbieten. Zudem dürfen Sie sich auf eine sehr schnelle und kostenlose (ab einem Bestellwert von 30 Euro) Lieferung freuen.