Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

2.1 Receiver – Nischenprodukt für den Sound-Einstieg

2.1 ReceiverIn der Welt der Receiver stellen die 2.1 Receiver den Einstieg dar. Hierbei handelt es sich aber lediglich um ein Nischenprodukt, da diese Modelle keinen Surround-Sound bieten, der heutzutage für jeden Cineasten unabdingbar ist. Unser 2.1 Receiver Test zeigt auf, was es mit diesen Bautypen auf sich hat und ob sich der Kauf dieser Modelle überhaupt lohnt.

2.1 Receiver Test 2020

Ergebnisse 1 - 3 von 3

Sortieren nach:

Was ist ein 2.1 Receiver?

2.1 ReceiverUm sich vorstellen zu können, was sich hinter einem 2.1 Receiver verbirgt, muss man natürlich erstmal wissen, was es mit den Zahlen auf sich hat. Die ‘2’ steht dabei für die Anzahl an Satelliten-Boxen, die in das Lautsprechersystem angeschlossen werden können. Im Falle des 2.1 Receiver also zwei Boxen. Die Zahl hinter dem Punkt, also die ‘1’, bezieht sich auf die maximale Anzahl an Subwoofer (spezielle Boxen für den Bass), die in das System integriert werden können.

Somit ist klar, dass der 2.1 Receiver zwei Lautsprecher sowie einen Subwoofer unterstützt. Für den Einstieg in eine Welt mit besserem, intensiverem Klangerlebnis mag es für einige reichen, doch zugleich ist auch klar, dass Sie mit einem 2.1 Receiver kein echten Surround-Sound erzeugen können. Hierfür fehlt es an den benötigten Boxen, damit man von seitlich von vorne und hinten beschallt wird.

Da auch bei Privatkunden Themen wie

  • Heimkino und
  • Surround-Sound

immer beliebter sind, bleibt es nicht aus, dass die Nachfrage an 2.1 Receivern nachlässt. Entsprechend findet man diese Receiver nur sehr selten. Doch für wen lohnt sich der Kauf überhaupt?

Für kleine Räume und Sparfuchse eine gute Wahl

Der Vorteil beim 2.1 Receiver ist, dass diese Modelle sehr günstig sind. Somit stellen sie eine interessante Lösung für all diejenigen dar, die möglichst wenig Geld investieren wollen.

Tipp! Zudem kann ein einfacher Stereo-Sound, den man mit den zwei Lautsprechern erreicht, auch bei sehr kleinen Räumen sinnvoll sein. Schließlich verfügt nicht jeder über ein großräumiges Wohnzimmer. Zudem zeigt der 2.1 Receiver Test , dass diese Geräte oftmals eine kleine Bauweise haben und sie somit platzsparend sind.

Lieber gleich einen 5.1 Receiver kaufen?

Aber dennoch wäre es ratsamer, sich zumindest für ein 5.1 Receiver, der quasi die nächsthöhere Stufe darstellt, zu entscheiden. Diese Lautsprechersysteme sind ohnehin am meisten verbreitet und erlauben dem Besitzer, fünf Boxen mit dem Receiver zu koppeln. Verwendet werden ein Center-Lautsprecher sowie jeweils zwei Lautsprecher seitlich neben dem Fernseher und zwei seitlich hinter der Sitzposition. Dabei ist es aber kein Zwang, alle fünf Lautsprecher anzuschließen.

Wer will, kann sich mit zwei Boxen begnügen. Hat man aber später irgendwann dennoch den Wunsch, in den kinoähnlichen Genuss vom Surround-Klang zu kommen, kann man entsprechend handeln, während man diese Möglichkeit beim 2.1 Receiver nicht hat. Stattdessen muss dann ein neuer Receiver gekauft werden. Dieses Geld kann man sich durchaus sparen, wenn man sich gleich einen 5.1 statt 2.1 Receiver kauft. Doch diese Entscheidung hat jeder für sich allein zu treffen.

Firma ONKYO Corporation YAMAHA Kenwood
Gründungsjahr 1946 1887 1946
Besonderheiten
  • viele Videos auf der Webseite
  • Händlersuche Online
  • für Herstellung von Musikinstrumenten bekannt
  • großer Support-Bereich
  • großes Service-Angebot
  • auf Multimedia-Systeme spezialisiert

Unbedingt Testberichte lesen

Wer dennoch einen 2.1 Receiver kaufen will, sollte im Handel ausreichend vergleichen, da die Modelle meist mit unterschiedlichen Features ausgestattet sind. Hierfür eignen sich professionelle Testberichte von einschlägigen Magazinen und Zeitschriften. Doch im Vergleich zur 5.1 oder 7.1 Receiver-Familie ist hier die Auswahl bei weitem nicht so groß und somit auch der Funktionsumfang nicht so vielfältig. Moderne 2.1 Receiver haben aber dennoch Anschlüsse für HDMI oder den einen oder anderen USB-Port. Zudem können Sie natürlich auch diverse Zuspieler wie Stereoanlage, DVD oder Blu-ray Player mit dem Receiver verbinden.

Vor- und Nachteile der 2.1 Receiver

  • unterschiedliche Funktionen verfügbar
  • geringe Kosten
  • werden nur selten angeboten

Mit receiver.de Ihren persönlichen Testsieger finden

Auch wenn die 2.1 Receiver mehr und mehr vom Markt verschwinden sind und durch AV Receiver mit 5.1 oder 7.1 Audiokanälen abgelöst werden, haben immer noch einige prominente Anbieter wie Denon, Onkyo, Marantz oder Yamaha diese Geräte im Angebot. Überzeugen Sie sich direkt selbst und werfen einen Blick in unseren Online Shop, den wir in Zusammenarbeit mit dem weltweit führenden Internet-Versandhändler Amazon betreiben. Hier ist Ihnen neben einer fast unschlagbaren Auswahl auch noch ein attraktiver Preis garantiert, da die Preise im Internet im Vergleich zu den klassischen Ladengeschäften meist deutlich günstiger sind. Davon können auch Sie profitieren.

Relevante Fragen zu diesem Artikel

2.1 Receiver - welche sind die besten?

Für die Kategorie "2.1 Receiver" auf Receiver.de kommen die nachfolgenden Produkte als Testsieger infrage:

Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unserer Erfahrung nach, könnten die nachfolgenden Marken für Sie infrage kommen: Onkyo, Pioneer, Sony.

Was kosten die Produkte durchschnittlich?

Für die Kategorie 2.1 Receiver haben wir Preise von 249-429 Euro gefunden. Der Durchschnitt bei Receiver.de beträgt demnach 333 Euro. Werfen Sie auch einen Blick in unseren Preisvergleich!

Top 3 2.1 Receiver im Test bzw. Vergleich 2020

Hier finden Sie die aktuelle Top 3 vom 2.1 Receiver Test auf Receiver.de für das Jahr 2020 als Vergleichstabelle.

2.1 Receiver Test bzw. Vergleich
AbbildungProduktnameTypen/KategorienSternePreisTest bzw. Vergleich
Onkyo TX-8020 TestOnkyo TX-8020z.B. HiFi Receiver, AV Receiver, Radio Receiver4.5 Sterne (sehr gut)
um die 249 €» Weiter
Pioneer A-30-K TestPioneer A-30-Kz.B. IR Receiver, 2.1 Receiver, Stereo Receiver4 Sterne (gut)
um die 429 €» Weiter
Sony HT-CT390 TestSony HT-CT3902.1 Receiver4.5 Sterne (sehr gut)
um die 322 €» Weiter
Zuletzt aktualisiert am 22.09.2020

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (92 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
2.1 Receiver – Nischenprodukt für den Sound-Einstieg
Loading...

Kommentare und Erfahrungen

  1. cibeli am 2. Oktober 2018

    Ich sucher verzweifelt einen 5.1. Receiver, der einen zusätzlichen Audio-Digital-Ausgang hat, um einen Kopfhörer anschließen zu können, ohne dass die anderen 5 Lautsprecher + Subwoofer blockiert werden.
    Notfalls auch ein 2.1 Receiver, der so etwas kann.

    Für eine Empfehlung im Voraus herzlichen Dank

    Antworten
    • Receiver.de am 4. November 2018

      Hallo,

      wir haben für 5.1-Geräte eine entsprechende Kategorie.

      Ihr Team von Receiver.de

      Antworten
  2. Audiofrank63 am 23. November 2019

    An und für sich haben sie Recht mit dem Hinweis, statt einen 2.1 Receiver, doch gleich auf ein 5.1 Gerät zu setzen.
    Allerdings bieten sich 2.1 Receiver insbesondere als Zweitanlage an.
    Denn es gibt zwar jede Menge Kompaktanlagen auf dem Markt.
    Wer aber den Klang optimieren möchte, oder dies aufgrund der gegebenen Raumakustik muss, wird mit den allermeisten Kompaktanlagen nicht zurecht kommen.
    Zwar verfügen sehr viele Kompaktanlagen über die Möglichkeit einen aktiven Subwoofer anzuschließen.
    Ein “Bassmanagement” oder Einmessprogramme kennen leider die allerwenigsten.
    Und somit ist es durchaus sinnvoll das 2.1 Receiver am Markt vertreten sind.

    Antworten
  3. Wolfgang am 15. Februar 2020

    Hallo,
    ich suche vergebens einen 2.1 Receiver (oder mehr 5.1/7.1) , der DAB+, Internetradio und über HDMI Anschlüsse verfügt.
    Danke und Gruß Wolfgang

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen